Alters- und Pflegezentrum, Appenzell

Bauherr

Kanton Appenzell I.Rh.

Bau- und Umweltdepartement

Appenzell

 

Architekten

Bob Gysin + Partner AG, Zürich

 

Projektdaten

Projekt 2012-16


Das Projekt `Findling` für das neue Alters- und Pflegezentrum in Appenzell ging als Siegerprojekt aus einem Wettbewerb hervor.

Der Neubau wird einem Findling ähnlich ins abfallende Gelände gesetzt. Die polygonale Abwicklung nimmt Richtungen des Kontextes

auf und schafft ein integratives, facettiertes Volumen. Durch die Schnittlage entstehen fliessende Übergänge zwischen Gebäude und Aussenraum, während die hohe Kompaktheit einen sehr haushälterischen Landverbrauch bewirkt.

Es entsteht ein Projekt von hohem Identifikationswert, das die Lagequalitäten des Grundstückes nutzt und sich gut im Landschafts- und

Siedlungsbild integriert.

Der Aussenraum wird als natürlicher, erholsamer Ort und sozialer Treffpunkt für die Bewohner und deren Besucher gestaltet.

Die umgebende Wiese wird direkt an den Findling herangeführt, nur leichte Modellierungen im Gelände werden vorgenommen.

Der Vorplatz zum APZ wird als einladende Platzsituation mit Sitzgelegenheiten ausgebildet.

Auf der Terrasse befindet sich ein differenziert ausgestalteter Garten für Demenzkranke Bewohner des APZ.

Erinnerungs- und Duftpflanzen, eine unterschiedliche Materialisierung, haptische Anreize, Pflanztische, schattenspendende Wildsträucher und ein Brunnen mit Quellwasser bieten unterschiedliche Erlebnis-Erfahrungen und Therapiemöglichkeiten.