Sportanlage Schaies Appenzell

Bauherrschaft

Bezirke des Inneren Landesteils Appenzell I.Rh.

 

Architektur

JB Architektur AG, Appenzell

 

Projektdaten

Ausführung 2017-19


Geplant und realisiert wurde eine kompakte und multifunktionelle öffentliche Sportanlage, im Gebiet Schaies an der Weissbadstrasse in Appenzell, für die fünf Bezirke des Inneren Landesteils. Die Vielfältigkeit der verschiedenen Sportarten lässt sich bereits im Aussenraum erahnen. So stehen als Aussenanlagen ein professionelles Fussballfeld, eine Doppel Beachvolleyballanlage, drei Tennisplätze über einer Tiefgarage, ein Doppel Beachvolleyballfeld sowie für den Seilziehklub eine In- und Outdooranlage zur Verfügung. Eine Einspielwiese, welche hauptsächlich den Fussballern dient, soll temporär auch als Multifunktionsfläche für Veranstaltungen dienen. Eine hippe Street Workoutanlage komplettiert die sportlichen Anlagen. Automatische Bewässerungsanlagen und Beleuchtungen für den Fussball- und die Tennisplätze gewährleisten den Betrieb auch am Abend. Hinzu kommen Indooranlagen im Clubhaus mit Squash, Dojo, Karate und einem Bistro. Eine Tiefgarage ergänzt das vielfältige Angebot auf dem Areal auch erschliessungstechnisch. Integriert und komplettiert wird die gesamte Anlage zusammen mit dem nahegelegenen bestehenden Freibad Forren in den beliebten Naherholungs- und Naturraum entlang der Sitter. Auf die Gestaltung der Sportanlagen und der umfliessenden Grünflächen wurde sehr viel Wert gelegt. So wurden die Flächen möglichst naturnah gestaltet, versickerungsfähige Materialen fanden Anwendung bei Erschliessungswegen und Zugängen, die Flachdächer der Gebäude wurden begrünt und sind ebenfalls versickerungsfähig. Innerhalb des Areals wurden standortgerechte, einheimische Wildgehölze und und entlang der Weissbadstrasse charakteristische, attraktive Felsenbirnen Hochstammbäume gepflanzt. Der Gesamteindruck der öffentlichen Anlage ist zurückhaltend gestaltet und fügt sich gut integriert in die bestehende Struktur, mit dem angrenzenden Naturraum ein.