Gemeinschaftsgrab Kirche St. Mauritius Appenzell

Bauherrschaft

Katholische Kirchenverwaltung

St. Mauritius, Appenzell

 

Projektdaten

Projektierung 2009 / 2017-2018

Fertigstellung 2009 / 2017-2018


Infolge der Neugestaltung und Sanierung des Friedhofs Appenzell ist ein Gemeinschaftsgrab realisiert worden. Ergänzt wurde das Gemeinschaftsgrab in einer 2. Etappe mit zwei schlicht gehaltenen Gedenktafeln aus Guber Naturstein und Inschrifttafeln aus brüniertem Messing. Ein niederer Sockel, ebenfalls aus Guber Naturstein bietet Platz für Grabschmuck. Der Wunsch nach Symbolik und farbenfroher Bepflanzung findet sich im realisierten Projekt wieder. Die asymmetrisch verlaufende, mit Naturstein gerahmte Fläche, wurde durch eine liegende Acht in mehrere Teilflächen zerlegt. Die Acht gilt als Symbol für Unendlichkeit, Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit. Die mit einem präzisen Stahlband gerahmten Teilflächen sind mit Rasenflächen oder üppiger Staudenbepflanzung belegt. Bei der Staudenbepflanzung wurde farblich assortiert und darauf geachtet, dass über das ganze Jahr Pflanzen blühen.