Garten Via Tignuppa Trin

Architektur

Maurus Frei Architekten AG, Chur

 

Projektdaten

Projektierung 2008

Fertigstellung 2008


Das Haus befindet sich in Trin an einer Hangkante an unverbaubarer Lage. Es orientiert sich ins Oberland, in die Weisse Arena, auf den Bergsturz von Flims, auf die Ebene wo Hinter- und Vorderrhein zusammentreffen sowie auf das Dorf Trin mit seiner Burg, welche am gegenüberliegenden Hang liegt. Die Bauherrschaft wünschte sich eine Umgestaltung der Umgebung, welche dem expressiven Charakter des Baukörpers eine ebenso starke Gestaltungssprache gegenübersetzt, dabei die grossartige Natur jedoch nicht unterdrückt sondern einen fliessenden Übergang bildet. Die abgewinkelte Geometrie des Hauses wurde auf die Umgebung adaptiert, dabei wurden die Böschungen terrassiert, ein grosszügiger ‘Fächer’ öffnet sich zum Tal hin. Die Materialisierung im Haus (Eiche) wird in Kombination mit Stahl für die Terrassierungen übernommen. Flächige Bepflanzung und Kiesflächen kontrastieren die umgebende, wilde Natur.