Garten Kammelenbergstrasse Sankt Gallen

Projektdaten

Projekt 2015

Ausführung 2016

 

Architektur

Gähler Flühler Architekten, St. Gallen


Die Bauparzelle liegt im Ortsbildschutzgebiet am südlichen Rand der Teppichsiedlung Biserhof aus dem Jahre 1956. Der Projektvorschlag mit seinen beiden Einfamilienhäusern führt die Bebauungstypologie der Winkelform weiter und erzeugt, analog zur bestehenden Siedlung, private Aussenräume mit hoher Aufenthaltsqualität. Die Zweigeschossigkeit der Neubauten und deren Einbettung resultiert aus den veränderten topografischen Gegebenheiten, die durch die Umlegung der Kammelenbergstrasse entstanden ist. Die Überlegungen zur Wohnqualität sind die gleichen wie in der Teppichsiedlung von Danzeisen+Voser. Es geht um die Konzentration der Freifläche auf den Wohngarten, der in unmittelbarem Zusammenhang mit den Wohnräumen steht und ringsum von Einblick geschützt und gut besonnt ist. So bilden geschützte Terrassen und überdachte Loggien die privaten Rückzugsorte. Grosszügige Rasenflächen, vielschichtige Treppenanlagen und Kiesflächen umfliessen die Bauten und gegen die Randbereiche akzentuieren geschnittene Gehölzkörper und hochstämmige Lärchen die Parzellenränder.