Privatgarten M. Trogen

Projektdaten

Projekt 2008

Ausführung 2008

 

Architekten

Kerstin Auer Architektur, St. Gallen

Semih Açil Architekten, St. Gallen


Das unter denkmalschutz stehende Zeughaus wurde durch die neuen Besitzer aufwändig renoviert. Die Umgebung des Zeughauses musste den Ansprüchen des Denkmalschutzes gerecht werden, sollte aber durch eine zeitgemässe Gestaltungssprache den Link in die Gegenwart herstellen. Die repräsentative Fläche beim Eingang wurde durch Stahlbänder gefasst und terrassiert. Ein mit antikem Kopfsteinpflaster belegter Platz mit indirekter Beleuchtung bildet den Hauptzugangsbereich. Zwei grosszügige Abtreppungen führen jeweils zu einer erhöhten und einer tieferliegenden Kiesfläche mit Strauchpflanzung. Auf Wunsch des Bauherrn wurden Briefkasten und Gegensprechanlage in der gleichen Gestaltungssprache gehalten und ebenfalls mit einem Stahlgehäuse ausgestattet.

Eine feinere Abtreppung mit Stahlbändern flankiert auch die Zufahrt zur modern gehaltenen Garage auf der Westseite des Zeughauses.