Altersheim Feldhof Oberriet, SG

Bauherr

Zweckverband Altersheim

Feldhof Oberriet-Rüti

 

Architekten

kit architects AG, Zürich

 

Projektdaten

Projektwettbewerb 2016

1. Platz

Ausführung 2017-


Umgebungsgestaltung

Die Haupterschliessung des Altersheims Feldhof erfolgt gut erkennbar auf der Nordseite von der Feldhofstrasse her.

Ein grosser platzartiger Bereich markiert die Eingangssituation, welche auch als Vorfahrt zum Haupteingang dient.

Die grosszügigen Pflanzeninseln und die gedeckte Vorfahrt sind hier die prägenden Ausstattungselemente.

Das bestehende Fuss- und Spazierwegnetz wird an die neue Situation mit dem Neubau angepasst und erweitert. Es entsteht ein harmonisches und barrierefreies Fusswegenetz welches, zusammen mit diversen Aktivitäten und wind- und sonnengeschützten Aufenthaltsbereichen, zu einem spannenden und bewegungsfördernden Aussenraum beiträgt.

Der grosszügige gedeckte Aussensitzplatz Speisesaal sorgt für zusätzliche Belebung. Die grossen Fensterflächen lassen vom Gebäudeinnern die Weite der Landschaft durch die bestehende lockere Bepflanzung hindurch spüren und erleben. Ein weiterer Aussenbereich Speisesaal Ost und ein kleiner Sitzplatz beim Ausgang Cafeteria laden auch Besucher zum Verweilen im Freien ein.

Die locker hainartig angelegte Bepflanzung mit einheimischen Solitärgehölzen und Sträuchern wird landschaftlich in die bestehende Umgebung integriert. Stauden- und Kräuterbeete wechseln sich mit den Blumenrasenflächen ab und unterstützen die sinnliche und wohlige Atmosphäre der erweiterten Anlage.

Hochbeete, ein Pflanzgarten und das Kleintiergehege ergänzen die bereits vorhandene Volière und die lauschige Pergola am Weiher und lassen eine vielfältige und altersgerechte Nutzung zu.

Angebunden ist das Fusswegnetz an die bestehenden Spazierwege am Rheintaler Binnenkanal und Richtung Zentrum Oberriet.

Das Parkierangebot kommt hauptsächlich östlich des Areals zu liegen. Zusammen mit der ebenfalls östlichen Anlieferung entstehen Aussenparkplätze für Personal und Besucher welche von der Feldhofstrasse her zugänglich sind, was eine ungestörte von der Haupterschliessung abgetrennte Abwicklung ermöglicht.

Die gedeckte Aussenparkplätze entstehen in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang, ebenso die gedeckten Velostellplätze.

Haltebereiche für Rettung und Notarzt sind unmittelbar neben dem Haupteingang angeordnet.

Für die Feuerwehr Rettung erfolgt die Zufahrt wie bisher über die Feldhofstrasse sowie über Notzufahrten beim Hauptzugang sowie entlang der Ostfassade.