Stadtvillen Goethestrasse, Sankt Gallen

Bauherrschaft

Hechtacker AG, Gossau

 

Architektur

ghochzwei Architektur und Wohndesign GmbH, Winterthur

Bereuter Architekturbüro AG Rorschach

 

Projektdaten

Studienauftrag 2011

1. Platz


Das aus einem Wettbewerb hervorgegangende Konzept ‚Hänsel & Gretel‘ sieht auf der Parzelle an der Goethestrasse am Rosenberg eine Bebauung aus zwei Mehrfamilienhäusern vor.

 

Die Parzelle ist im Nordosten und Südwesten von zwei Bachläufen mit umgebenden Waldflächen eingefasst.

Um das übergeordnete Thema „Urbanes Wohnen im Wald“ aufzugreifen, wird die Vegetation in der gesamten Umgebung der beiden Gebäude ergänzt, verpflanzt, sehr zurückhaltend ersetzt und im Sinne eines abgestuften Waldsaumes mit Stauden- und Krautschicht angelegt. Waldboden, einzelne Kiesflächen und Steinfindlinge durchbrechen die Vegetation. Um der wahrlich einzigartigen Lage auf einer Waldlichtung inmitten der Stadt gerecht zu werden, wird auf dem Grundstück komplett auf Sitzplätze, Wege und Spielgeräte verzichtet: der unverfälschte und wertvolle Aussenraum bietet somit auch zahlreichen Kleintieren Lebensraum. Um auch „im Wald“ die grösstmögliche Privatsphäre der Anwohner zu garantieren, werden nebst der vorgehängten Baumstruktur hügelartige Aufschüttungen mit Steinfindlingen und kleinen lichten Gehölzgruppen realisiert.

des Parks.